Herzlich willkommen bei Harrison’s Primary School

English



Wir ermöglichen Kindern Bildung für eine bessere Zukunft!

Wir bitten Sie höflich unser Projekt zu unterstützen und uns zu helfen, das Leben der Kinder zu verändern!


was wir tun

Wir bauen ein Ausbildungszentrum in Mshomoroni. Die Gegend ist sehr bedürftig und Bildung ist nur schwer zugänglich. Vor der Eröffnung der Schule waren die Kinder damit beschäftigt am Strand mit Krabben zu spielen und darauf zu warten, was das Leben aus ihnen macht. Gemeinsam mit Ihrer Unterstützung können wir das Leben der Kinder verändern und ihnen Perspektiven bieten! Wir wollen das Leben der gesamten Gesellschaft positiv verändern.

wie unsere schule entstanden ist

2014 hatte Harrison Nyundo die Idee, in seinem Wohnort Mshomoroni in Kenya eine Primarschule aufzubauen. Er wusste, dass hunderte Kinder in dieser Region keine Möglichkeit und keinen Zugang zu Bildung hatten. Gründe dafür waren fehlende finanzielle Mittel wie auch die grosse Distanz zur nächsten Schule. Er entschied sich seinen Job im Hotel aufzugeben, um sich gemeinsam mit seiner Frau Grace ihrem Lebenswerk zu widmen: eine Schule für die bedürftigen Kinder aufzubauen! Sie begannen mit einem Startbudget von CHF 90.- und mit fünf Kindern. Heute zählen wir über 190!

unsere ziele

Die Schule besteht aus vier Blechgebäuden, da es finanziell nicht möglich war feste Gebäude zu errichten. Unser Ziel ist es, alle Blechgebäude durch feste zu ersetzen, damit die Kinder richtige Klassenzimmer haben. Weiter möchten wir offiziell als Privatschule registriert werden. Für die Registrierung verlangt die Regierung feste Gebäude, fliessendes Wasser und neue Sanitäranlagen. Für die weiteren Bauten müssen wir zusätzliches Bauland erwerben. Wir wollen den Kindern die bestmögliche Schulbildung und Infrastruktur bieten. Wichtig: Es sollen alle Kinder in der Umgebung die Möglichkeit haben bei uns in die Schule zu gehen.

Die geburt des projektes

2018 startete Ich (Joshua Schmidli) das Projekt der Harrison’s Primary School in der Schweiz. Das Engagement und den Effort, den Harrison und seine Familie in dieses Projekt steckten, hat mich sehr berührt. Für mich war von Anfang an klar, dass ich auch dabei sein will und den Kindern helfen möchte. Ich begann in der Schweiz mit einer Spendenaktion Geld zu sammeln, um der Schule die finanziellen Mittel für den Umbau zu gewährleisten. Zusätzlich sammelte ich Schulmaterial, Kleider und Schuhe für die Kinder. Ein Jahr später übergab ich die Spenden in der Schule und das Projekt war geboren. Im selben Jahr gründete ich noch einen Verein und nun bin ich laufend auf der Suche nach weiterer Unterstützung für das Projekt.