Deutsch

Küche

Unsere Schule brauchte eine neue Küche. Die Bedingungen unter der unsere Köchin für die Kinder gekocht hat, waren nicht mehr zumutbar. Musste sie doch auf dem Boden eines 4m2 grossen Blechhüttchens Essen für 60 Kinder zubereiten. Sie kochte mit Feuer, was eine enorme Rauchentwicklung verursachte und da es keinen Dampfabzug gab, konnte darin kaum geatmet werden. Unser Vorstandsmitglied Katharina nahm sich dem Projekt “Schulküche” im letzten Jahr an. Weiter unten wird sie die Entstehung aus ihrer Sicht schildern. Wir begannen mit dem Bau der Küche diesen Februar. Mittlerweile ist sie fast fertig und soll in den nächsten Wochen in Betrieb genommen werden. Sie ist mit 3.5 x 7m und einer gleich grossen überdachten Terrasse deutlich grösser. Sie hat eine grosse Arbeitsfläche, welche mit Granit verkleidet ist, ein Handwasch- und zwei Abwaschbecken sowie eine Wasserwiederaufbereitungsanlage. Die wichtigste Neuerung ist, dass wir von Feuer auf Strom umstellen, was aber nicht ganz einfach ist, weil Kochen sehr viel Strom benötigt. Da unsere Solaranlage im Moment nicht genügend Strom für einen normalen Küchenbetrieb liefert, mussten wir eine andere Lösung finden. Wir werden das Wasser mit Wasserkochern erhitzen und dann mit zwei Induktionsplatten die Temperatur halten. So sollte es möglich sein die Gerichte für unsere Schüler zuzubereiten. Langfristig wollen wir natürlich die Solaranlage ausbauen und genügend Strom für die Küche zur Verfügung haben. Dies ist aber mit einer grösseren Investition verbunden. Die Küche soll nicht nur das Zentrum für das Essen werden, sondern auch für das Trinkwasser. Wir haben an der Aussenwand vier Trinkhähnen platziert, wo die Kinder ihre Becher mit Wasser auffüllen können. Mit dem Bau der Küche haben wir auch an der Qualität unseres Wassers gearbeitet. Das Regenwasser wurde bis anhin durch einen Sand- und einen Sedimentfilter gereinigt, danach mit Chlor behandelt und als Trinkwasser verwendet. Wir haben aber nach einer anderen Lösung gesucht, da Chlorwasser nicht wirklich lecker und nicht die beste Option ist. Gemeinsam mit unserem Wasserpartner Davis&Shirtliff entschieden wir uns für ein UV-Filtersystem. Das Regenwasser aus dem Tank wird in die Küche geleitet, dort erneut durch einen Sand- und Sedimentfilter gereinigt und am Ende mit einer UV-Lampe desinfiziert. Mit dieser Methode können wir Trinkwasser herstellen, welches qualitativ mit dem Wasser in der Schweiz verglichen werden kann. Dies ist ein weiterer grosser Schritt für unsere Schule und vor allem für die Gesundheit unserer Kinder enorm wichtig. Das Abwasser aus der Küche fliesst durch vier Tanks mit verschiedenen natürlichen Filtern und wird so wieder aufbereitet. Das Wasser ist dann sauber genug, um für den Abwasch genutzt zu werden. So können wir den Wasserverbrauch deutlich reduzieren.

Die Realisierung aus der Sicht von Katharina:

Als ich im Oktober 2021 zum ersten Mal unser Schulprojekt in Kenya besuchte, wurde mir erst richtig klar, wie viel wir in den letzten zwei Jahren erreicht haben, respektiv was mein Sohn Joshua alles realisiert und gebaut hatte. Bei meinem ersten Rundgang staunte ich nicht schlecht, als ich ganz am Rande ein kleines Blechhüttchen stehen sah. Ich war neugierig und wollte mir das ganze einmal genauer anschauen. Was könnte sich in diesem kleinen Häuschen verbergen? Eventuell ein Hühnerstall? Nein, drinnen am Boden sass eine Frau, die auf einer Feuerstelle Essen für die Schulkinder zubereitete. Ich war sehr überrascht und dachte mir, dass sich da etwas verändern muss. Ich entschied mich dazu mein eigenes Projekt zu starten und eine neue Schulküche zu planen. In meinem Kopf schwirrten schon viele Ideen, wie ich das ganze gestalten könnte. Ich stellte schnell fest, dass es gar nicht so einfach ist, wie ich zuerst dachte. Ideen müssen bekanntlich zuerst in realistische Pläne umgesetzt werden, ehe sie umsetzbar sind. Ich überlegte mir, wie ich das Projekt am besten darstellen und vor allem auch finanzieren könnte. Ich stiess dann auf die Idee einen Kalender mit dem Motiv der Schule zu gestalten. Ich schmückte ihn mit Bildern der Kinder und den grossen A3 Kalender versehrte ich zusätzlich mit 12 afrikanischen Kochrezepten, so konnte ich den Bezug zur Küche herstellen. Der Verkaufserlös der Kalender sollte dann die neue Küche finanzieren. Mein Ziel war es bis Ende Januar 2022 CHF 5’000 Spenden zu generieren. Dank der Kalenderaktion kamen die Fr. 5000.- innert anderthalb Monaten zusammen. Die Kosten belaufen sich aber auf ca. CHF 13’000 und deshalb benötigten wir weitere Spenden, um das gesamte Projekt zu realisieren.

Hier könnt ihr Kalender bestellen.

Der 2. Schritt war das Gebäude für die Schulküche zu zeichnen. Jedoch war Zeichnen noch nie meine Stärke. Mit einer Hausplaner-Software im Internet konnte ich das Gebäude gestalten. Die Küche sollte 3.5 x 7m gross sein und drei Fenster sowie eine Ausgabestelle für das Essen haben. Im Februar konnten wir dann mit dem Bau beginnen. Der Boden wurde von Bauarbeitern mit Schaufeln ausgehoben. Erstaunlich bei dieser Hitze solche Arbeiten von Hand auszuführen. Stein für Stein wurde die Mauer gebaut und innert drei Wochen stand bereits das ganze Gebäude. Dann ging es weiter mit dem Bau des Dachs und der Installation des Wasser- und Stromanschlusses.

Allen ein herzliches Dankeschön für die grossartige Unterstützung. Dank euch darf unsere Köchin nun unter gesunden Bedingungen für die Kinder Kochen.

Pamoja ni nguvu – gemeinsam sind wir stark!

Finanzen

In der nachfolgenden Tabelle seht ihr die Ausgaben für die Küche. Es sind noch nicht alle Ausgaben gelistet, da einzelne Posten noch offen sind. Gesamthaft werden sich die Kosten aber auf ca. CHF 13’000 belaufen.

BauarbeitenKosten
FundamentCHF 3’385.62
DachCHF 1’614.79
UnterlagsbodenCHF 1’733.79
Pflastern und TerrassengeländerCHF 728.00
Küchenarbeitsfläche und DeckungCHF 1’180.65
Elektrische Installation und VerkabelungCHF 467.02
AbwaschbeckenCHF 371.17
SanitärarbeitenCHF 174.62
Türen, Fenster und FenstergitterCHF 901.60
WasserrecyclingsystemCHF 160.50
KüchenschränkeCHF 634.98
Steinboden Galana CHF 387.33
InduktionsplatteCHF 69.08
TotalCHF 11’809.15
Kosten Küche
Vorher – Nachher

Categories: Deutsch

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s