Deutsch

Nächster grosser Schritt

Letzte Woche konnten wir die Schule endlich wiedereröffnen. Die kenyanische Regierung hat eine schrittweise Wiederaufnahme des Schulunterrichts erlaubt. So konnten letzte Woche nur die 4., 8. und 12. Klasse eröffnet werden, welche nächstes Jahr die verschobenen Abschlussprüfungen nachholen müssen. Der Unterricht ist auch begleitet von einer Maskenpflicht für alle Lehrer und Schüler sowie die Vorgabe Hygienemassnahmen einzuhalten. Zusätzlich müssen wir ein Fiebermessgerät für CHF 50.- (KSH 5’000) kaufen. Für uns ist es eine riesige Erleichterung, dass wir endlich wieder in die Normalität zurückkehren können wie gleich auch eine grosse Challenge all die Vorgaben zu erfüllen. In der Lockdownphase haben wir weiter an unseren Plänen gearbeitet und unter anderem eines unserer Blechgebäude erneuert, da es einzustürzen drohte. Das kostete uns ca. CHF 300.- (KSH 3’000). Die vier neuen Klassenzimmer sind fast fertig, es fehlt nur noch der zementierte Boden und ein Verputz für die Wände. Sie sind aber schon in Betrieb und die Kinder sind überglücklich über ihr neues schulisches Zuhause.

Als nächstes werden wir die Böden von sechs Zimmern zementieren, die Wände mit Stromkabeln durchziehen und sie verputzen. Da unsere Schule auf einem Hügel liegt, müssen wir zuerst den Boden mit Sand auffüllen, ehe wir zementieren können. Das treibt den Preis natürlich in die Höhe. Wir haben die Offerte für den Bau erhalten und werden so schnell wie möglich starten.
Zu unserer Freude werden wir gleichzeitig mit dem Bau von 4 zusätzlichen Klassenzimmer beginnen. Wir haben einige Spenden erhalten, die den Beginn dieses Baues ermöglichen. Für die komplette Konstruktion benötigen wir ca CHF 15’000. Im Moment stehen wir bei CHF 2’000. Wir sind also weiterhin auf eure Unterstützung angewiesen und würden uns sehr freuen, wenn ihr uns helfen würdet unser Bildungszentrum aufzubauen.

Kosten für die Auffüllung/Zementierung des Bodens der sechs Klassenzimmer, Verlegung der Stromkabel und Verputzen der Wände
– 4 Lastwagen Gestein CHF 320.- (KSH 32’000)
– Steinblöcke CHF 480.- (KSH 48’000)
– Stromkabel verlegen CHF 100.- (KSH 10’000)
– 2 Lastwagen Sand CHF 520.- (KSH 52’000)
– 45 Säcke Zement CHF 350.- (KSH 35’000)
– Wasser CHF 30.- (KSH 3’000)
– Arbeiter CHF 306.- (KSH 30’600)
Total CHF 2106.- (KSH 210’600)

Kosten für die 4 neuen Klassenzimmer
– Arbeit CHF 4’697.- (KSH 469’700)
– Material CHF 10’262.- (KSH 1’026’278)
Total CHF 14’959.- (KSH 1’495’978)

Ich habe einen Aufruf für Kleider- und Schuhspenden gestartet und war überwältigt über die vielen Antworten, die ich erhalten habe. In den letzten Wochen habe ich die Kleidung überall eingesammelt und einige haben sie auch gleich zu mir nachhause gebracht. Ich bin wahnsinnig glücklich über die Gutherzigkeit von all den Leuten, die uns ihre Kleidung gespendet haben. Ein grosses Dankeschön geht hier auch an Sacha Meister, Trainer der Frauenjugendteams des FC Ostermundigens, und allen Spielerinnen des FCOs. Er hat mir letzte Woche eine grosse Ladung an Kinderkleidung und Schuhen übergeben. Viele Dank für deine Unterstützung!
Im Dezember werde ich einen Frachttransport mit dem Flugzeug nach Kenya starten und ca. 160Kg Kleider und Schulmaterial runterschicken. Da ich in dieser Zeit in Kenya bin, werde ich die Sendung persönlich am Flughafen abholen und sie zur Schule bringen. Es ist ein grosses Projekt und ich hoffe, dass es reibungslos ablaufen wird. Ich werde euch natürlich ständig auf dem Laufenden halten.
Letzten Samstag haben wir mit dem Verpacken der Spenden begonnen. Gemeinsam mit meinen Freunden haben wir den ganzen Tag die Kleider sortiert und versucht, so viele wie möglich einzupacken. Auf den Bildern könnt ihr den Verpackungsprozess sehen. Die restlichen Kleider werde ich bei mir in der Garage aufbewahren und nächstes Jahr mitnehmen. Ein herzliches Dankeschön an meine Freunde Luca Elia, Mäni und Dave für die Unterstützung.

Schulmaterialspenden

Wir haben von verschiedenen Unternehmen Materialspenden für unsere Schule erhalten. Wir waren über die positiven Reaktionen auf unsere Anfrage sehr überrascht und vor allem sehr glücklich. Da Schulmaterial in unserer Schule Mangelware ist, sind wir extrem froh, dass wir diese Geschenke erhalten haben. An dieser Stelle wollen wir uns bei den Firmen bedanken!

Papeterie Zumstein hat uns zwei Pakete voll mit Schulutensilien zugestellt. Als ich die Pakete geöffnet habe, war ich überwältigt. Sie haben uns neue Farbstifte, Bleistifte, Geodreiecke, Radiergummis, Spitzer und Hefte gespendet! Dieses Geschenk ist unbezahlbar und ich bin enorm dankbar. Daher möchte ich mich auch hier noch im Namen der ganzen Schule bei der Papeterie Zumstein bedanken!

Von der Ingold Biwa AG haben wir 5 Bände A4 Schulhefte erhalten. Da werden wir in Zukunft auch noch eine interessante Zusammenarbefit haben.

Schulmaterial Peter hat uns 150 A5 Schulhefte zugesendet und uns im Facebook tatkräftig unterstützt.

Papeterie Von Matt versorgte uns mit 5 Packungen Ringbucheinlagen.

Vielen Dank an euch alle!

Categories: Deutsch

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s